Rohstoffengpass

Information an unsere Kunden: Weltweite Rohstoffknappheit MDI* und Furfuryl-Alkohol (FA)**

Wir sehen uns verpflichtet, Sie heute über die in den letzten Wochen immer kritischer gewordene Rohstoffsituation zu informieren.

Insbesondere einige der wichtigsten Rohstoffe für die organische Kern- und Formbinder-Produktion, nämlich Isocyanate (insbesondere MDI) und Furfuryl-Alkohol, sind von der angespannten Liefersituation betroffen.

Die Gründe für die Verknappung der Rohstoffe sind vor allem strengere Umweltauflagen für chinesische FA-Produzenten, die zu einer Reduktion der Produktionsvolumina und Verschiebung von Lieferströmen auf dem Weltmarkt führten. Nach eigenen Angaben haben unsere wichtigsten Lieferanten technische Probleme in der Produktion, so dass die Verfügbarkeit von MDI stark eingeschränkt ist.

Mit Blick auf diese Entwicklung stellen uns unsere Lieferanten bei den Einkaufspreisen vor vollendete Tat-sachen: Die Preise steigen nahezu täglich in erheblichem Ausmaß, was sich beträchtlich auf unsere Produktkosten auswirkt. Wir sind daher gezwungen, die signifikanten Rohstoffpreiserhöhungen an unsere Kunden ab dem 1. Juni 2017 in Europa weiterzugeben.

Ungeachtet der beschriebenen Lage bemühen wir uns, unsere Kunden soweit wie möglich zu beliefern. Denn Ihre Versorgungssicherheit steht bei uns wie immer an erster Stelle.

Quelle: *MDI: ICIS (www.icis.com) **FA: IFC (www.furan.com) / DESTATIS Statistisches Bundesamt (www.destatis.de)