The future of casting

ASK Chemicals präsentiert innovative Lösungen und Expertenwissen auf dem 72. World Foundry Congress 2016

Unter dem Motto „The future of casting“ stellt ASK Chemicals sein komplettes Produktportfolio vor und präsentiert im Rahmen des diesjährigen World Foundry Congress in Nagoya sein Expertenwissen in spannenden Vorträgen über die neuesten Entwicklungen für die moderne Gießereiindustrie.  

Ein deutlicher Trend in der Gießereiindustrie ist der klare Fokus auf die Entwicklung von umweltfreundlichen und nachhaltigen Lösungen. Im Bereich der Forschung & Entwicklung treibt ASK Chemicals seit Jahren bereits systematisch das Thema Nachhaltigkeit voran, z. B. mit der Entwicklung emissionsreduzierter Binder oder der Weiterentwicklung der wasserbasierten Schlichte-Technologie. Mit der Entwicklung der INOTEC-Technologie hat ASK Chemicals den Markt für anorganische Binder geprägt.  

Ein Highlight am Stand von ASK Chemicals in Nagoya, ist die anorganische INOTEC-Technologie. Daneben wird das Unternehmen dem japanischen Markt seinen ECOCURE HE Binder vorstellen. Dabei handelt es sich um ein hocheffizientes Cold-System, das die Reduktion der Binderdosierung und der Zugaberaten von Additiven und Aminen ermöglicht. Nicht zuletzt hat sich ECOCURE HE mit Blick auf die Taktzeiten als ein hoch produktives System bewährt.  

Zusätzlich wird in Nagoya die kürzlich auf dem Markt eingeführte röhrenförmige Filtertechnologie UDICELL präsentiert. Die röhrenförmigen UDICELL-Schaumkeramikfilter sind besonders geeignet für die sichere Filterung großer Mengen Flüssigmetall und überzeugen durch ihre innovative Bauweise. Zu den Vorteilen zählen die mehr als dreifache Filterfläche im Vergleich zu herkömmlichen Plattenfiltern gleicher Größe, eine druckfeste Geometrie, das minimierte Filterbruchrisiko, die kompakte Struktur sowie der schnelle und einfache Einbau.  

Besucher des Gießerei-Weltkongresses erhalten – neben der Möglichkeit sich mit ASK Experten am Stand (Halle 2, Stand B-63) auszutauschen – in den Vortragsreihen Informationen zu den neuesten Entwicklungen.  

ASK Chemicals präsentiert fünf Vorträge über die neuesten Trends und wichtige Entwicklungen der Branche:

  • Heinz Deters wird in seinem Vortrag „Anorganische Binder – Ende des Croning Sandes?“ einen Vergleich beider Technologien vornehmen und dabei die technologischen Vorteile der INOTEC-Technologie bei verschiedenen Anwendungen aufzeigen. Schließlich erklärt er, warum immer mehr Gießereien auf eine Fertigung mit anorganischen Bindersystemen umstellen.
  • Der Vortrag von Reinhard Stötzel, „Neue Schlichten- und Additivkonzepte für fehler- und rückstandsfreie Gußteile“ stellt vor allem den Trend zu schlichtefreien Gießprozessen dar. Das Hybrid-Additiv VEINO ULTRA für den Sandguss und das Additiv ISOSEAL sind Entwicklungen, die solche Prozesse ermöglichen. Im zweiten Teil des Vortrages wird die hocheffiziente wasserbasierte Schlichte MIRATEC TS vorgestellt, die eine Reduktion der Rückstände beim Gießprozess auf ein Minimum erzielt und damit die strengen Anforderungen der OEMs nach rückstandsfreien Gußteilen an die Gießereien erfüllt.    
  • Calogero Vassallo erklärt in seinem Vortrag „Prozessoptimierungen durch Anwendung von geeigneten Speisungssystemen“ wie und warum die verbesserte Mini-Speiser-Technologie ein nachhaltiges Wachstum von Gießereien unterstützt. Moderne und verbesserte Speisungstechnologien können dabei helfen, Prozessoptimierungen zu erzielen, wie z. B. eine erhöhte Ausbringung, höhere Produktivität und verbesserte Gussqualität, und gleichzeitig die signifikante Verbesserung von Gesundheits- und Arbeitssicherheitsaspekten zu fördern.  
  • In seinem Vortrag „Kernschießsimulation – Zum ökonomischen und ökologischen Vorteil der Gießerei“ verdeutlicht Christof Nowaczyk das enorme Potenzial, welches in einer Kernschießsimulation für die Entwicklungs- und Produktionsprozesse sowie auch für die Produktivität der Gießerei selbst liegt. Im wettbewerbsintensiven internationalen Gießereimarkt bedeutet dies einen wertvollen Beitrag zur Steigerung und Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit.
  • Der Vortrag „Leistungsvergleich hochproduktiver Kern- und Formsandbinder und jüngste Entwicklungen“ wird von Tsukasa Homma präsentiert. Er geht auf die jüngsten Entwicklungen auf dem Gebiet hochproduktiver Bindersysteme ein. Der Vortrag bezieht auch Kernschieß- und Aushärtungssimulation ein und zeigt, wie die Prozesssimulation bei der Werkzeugentwicklung und beim Prozessdesign unterstützt. Schließlich werden neue Lösungen im Bereich organischer und anorganischer Binder diskutiert.
Zurück zu den News