White Paper: Neue Emissionsgrenzen

Wie Gießereien die strikteren Grenzwerte der künftigen TA Luft sicher einhalten können

Aufgrund der erwarteten Novellierung der TA Luft und der auslaufenden Übergangsfristen für Formaldehydemissionen gemäß der LAI-Vollzugshilfe müssen Betreiber von Gießereien in Deutschland jetzt handeln, um die künftig strengeren Emissionsgrenzwerte einzuhalten. Diesem Vorbild werden wohl bald auch weitere EU-Staaten folgen. Trends zu strengeren Emissionsgesetzen sind zudem weltweit zu erkennen. Von den strengeren Regularien der TA Luft betroffen sind unter anderem die Emissionen von Formaldehyd, aromatischen Kohlenwasserstoffen, Stickstoffoxiden und flüchtigen organischen Verbindungen im Abluftstrom sowie im Gesamtstaub.

Erfahren Sie jetzt alle Einzelheiten der verschärften Grenzwerte der neuen TA Luft und wie es gelingt die strikteren Grenzwerte einzuhalten. Laden Sie dazu einfach unser Whitepaper herunter. Füllen Sie dazu einfach das Formular aus und Sie erhalten einen Download-Link per E-Mail.