ISOSET - Epoxy-SO2-System

ISOSET wurde 1983 aus der Kombination von Acrylatpolymerisationsverfahren und Epoxy/SO2-Verfahren zum ersten Mal hergestellt.

ISOSET ist ein Acryl-Epoxy-SO2-Verfahren. Das SO2 ist der Katalysator, der benötigt wird, um die radikalische Polymerisation beider Komponenten zu initiieren.

Die einzigartigen Vorteile von ISOSET sind:

  • Unbegrenzte Lebensdauer des gemischten Sandes
    • Enorme operative Up-Time-Vorteile
    • Zusätzlicher Qualitätsvorteil durch gleichbleibende Kernqualität
    • Keine Altsand-Entsorgung
  • Steigerung der Produktivität         
    • Schnellste Kernherstellungsgeschwindigkeit
    • Größte Verbesserung für die größten Kerne
  • Überlegene Stärken und Härte der Kerne
    • Verbesserte Härte gegenüber PUCB
    • Bessere Plastizität und Härt für weniger Kernbrüche
    • Ideal für komplexe Kerngeometrie
  • Reduzierung von Gasfehlern vs. PUCB
    • Unterschiedliches Gasentwicklungsprofil (früh vs. spät)
    • Koordination von Gasentwicklung mit Erstarrungsprofil
    • Kein Stickstoff, keine Lösungsmittelprodukte
  • Überlegene Heißabschreckung bei Aluminiumguss
  • Bessere Erosionsbeständigkeit im Eisenguss mit der Thermoshield-Technologie
  • Reduzierte Blattrippenneigung bei Eisenguss
    • Weniger Bedarf an feuerfester Schlichte
    • Weniger Sand-Additive bedarf
    • Reduzierung von Putzzeit und Putzkosten
  • Emissionsarme Technologie
    • Geringere Emission flüchtiger Härtungsgase
    • VOC-Reduktion vs. PUCB
    • Einfachere Abfallentsorgung (verbrauchte Wäscherlösung)