Gemeinsam die Zukunft gestalten

Durch ihren Enthusiasmus, ihr Fachwissen und ihre Serviceorientierung haben unsere Mitarbeiter ASK Chemicals zu dem gemacht, was es heute ist: Zu einem der weltweit führenden Anbieter von Gießereichemikalien und Verbrauchsmaterialien.
Aus diesem Grund ist es uns wichtig, unsere Mitarbeiter bei ihren täglichen Herausforderungen bestmöglich zu unterstützen! Mit der Initiative ASK & ME wollen wir unseren Mitarbeitern einen Leitfaden durch das Labyrinth der manchmal komplexen Arbeitswelt geben.
Wir sind überzeugt, dass bestimmte Verhaltensweisen dazu beitragen werden, ASK Chemicals und sein Team noch erfolgreicher zu machen und komplexe Situationen in Zukunft besser zu meistern.

VERBUNDEN SEIN

Verbunden zu sein bedeutet für uns: zuhören, verstehen und mit unseren Stakeholdern zusammenarbeiten.
Mit unseren internen und externen Kunden, unseren Teams und der gesamten ASK-Organisation sind wir stark vernetzt, agieren offen und sind immer bereit, den Dialog zu suchen. Wenn eine Entscheidung getroffen wurde, stehen wir hinter ihr und tragen sie zu hundert Prozent mit. Wir vermeiden Silo-Denken auf allen Ebenen. Wir arbeiten alle am Erfolg unseres Unternehmens – zusammen und respektvoll. Als ein Team.

Tomoko Takahashi, Assistentin des Geschäftsführers bei ASK Chemicals Japan

Verbunden sein: Das ist für mich der Schlüsselbegriff bei ASK Chemicals. Nicht nur "Verbunden sein" innerhalb der Gruppe, um Erfahrungen und Wissen zu teilen und so der beste Service- und Lösungsanbieter in der Branche zu sein, sondern auch "Verbunden sein" mit Kunden außerhalb der ASK Chemicals Welt. Ich genieße und liebe es, mit den Menschen zu arbeiten und mit ihnen Spaß zu haben. 
Ich arbeite als Assistentin des General Managers bei ASK Chemicals in Japan und in dieser Funktion ist es entscheidend, sowohl mit internen als auch mit externen Stakeholdern gut vernetzt zu sein.  

Charles Hoertz, Head of Global Digitalization

ASK Chemicals hat meine strategische Vision sehr unterstützt, z. B. durch die Entwicklung nachhaltiger digitaler Werkzeuge um Marktinformationen zu sammeln. Der Foundry Atlas® - eine patentierte Unternehmensanwendung - hat nicht nur dabei geholfen, Möglichkeiten für eine schnellere kommerzielle Reaktion zu erkennen, sondern er hat auch eine visuelle Hilfe zum besseren Verständnis unserer Gebiete für die strategische Ausrichtung geboten.

 

 

POSITIV SEIN

Wir sehen immer das Beste: in dem, was wir tun, und in dem, was uns täglich begegnet. Wir konzentrieren uns auf unsere Stärken und bauen diese kontinuierlich aus. Wir motivieren und befähigen unsere Mitarbeiter. Wir vertrauen unserem Management, unseren Kollegen und unseren Mitarbeitern. Wir verzichten auf ein vorschnelles Urteil und wertschätzen hingegen andere und ihre Arbeit.

MIRIAM HOCES, HR MANAGER, SPANIEN

Ich glaube an die Idee, dass unsere Einstellung nicht nur unsere Stimmung direkt beeinflusst, sondern auch die aller Menschen um uns herum. Ich bin froh, in einem Umfeld zu arbeiten, in dem der Einstellung so viel Bedeutung beigemessen wird und eine positive Einstellung gefördert wird. Es ist wichtig, die Arbeit voranzubringen und produktiv zu sein, aber auch, dem Alltag mit einer positiven und kooperativen Einstellung zu begegnen. ASK Chemicals macht uns bewusst, wie wichtig es ist, sich um eine positive Einstellung zu bemühen, auch wenn es nicht immer einfach ist, denn es ist etwas, was sich sehr lohnt, etwas, das sich positiv auf unsere Stimmung, auf die Art und Weise, wie wir arbeiten und wie wir mit unseren Freunden und Kollegen umgehen, auswirkt und letztlich ein außergewöhnliches Arbeitsumfeld schafft. Positiv zu sein bedeutet, die kommenden Herausforderungen mit Begeisterung und Optimismus anzunehmen, was mit der Unterstützung eines Teams wie ASK Chemicals alles viel einfacher macht.

SEAN HARMON, PRODUKT MANAGER, USA

Unsere Kunden wenden sich häufig an ASK Chemicals, um ihr Wissen über die Erkennung und Behebung von Gussfehlern zu erweitern. Als Technischer Produktmanager gehört es zu meinen Aufgaben, unsere Kunden bei unserer halbjährlichen Casting Academy-Veranstaltung und bei regionalen American Foundry Society (AFS) Chapters über diese Themen zu informieren und zu schulen. Bildung ist ein wertvoller Dienst, den ich unserer Branche mit Stolz anbiete.

MUTIG SEIN

Wir gehen ermutigt unbekannte Wege, probieren Neues aus – und sind hierfür bereit, unsere Komfortzone zu verlassen. Dazu gehört es auch, ab und zu schwierige Entscheidungen zu treffen. Wir stehen für konstruktive Dialoge, die auf Fakten beruhen – nicht auf Gerüchten und Emotionen. Wir haben den Mut, Fehler zuzugeben und uns darauf zu konzentrieren, eine Lösung zu finden.

Hiroshi Namba, General Manager für Japan und Commercial Director Südostasien

Als General Manager und als kaufmännischer Leiter muss ich "mutig sein". Einerseits gehört dies zu meiner Funktion als Führungskraft, andererseits begrüßt ASK Chemicals dies ausdrücklich. Bei ASK Chemicals leben wir eine positive Fehlerkultur.  Wir machen keine Vorwürfe, wenn Fehler passieren; in manchen Fällen ist es besser, einen Fehler zu machen als keinen, denn Fehler können als Ergebnis einer neuen Herausforderung passieren.  Ohne Herausforderungen gibt es keine Fehler, kein Scheitern. Der erste Fehler ist eine "Erfahrung" und ein Schritt zu neuen Erkenntnissen! Ich selbst habe viel aus meinen Fehlern gelernt, nein..... ich meine natürlich aus meinen Erfahrungen. Das Ich von heute ist schließlich das Ergebnis der Erfahrungen, die ich mit der Unterstützung meiner Kollegen, Manager und der Firma gemacht habe. Bleiben Sie nicht in Ihrer Komfortzone! Lassen Sie uns gemeinsam eine neue Herausforderung annehmen! 
Meine neue Herausforderung? Das Geschäft Südostasien aufbauen, eine neue Erfahrung wartet auf mich!

VERSPRECHEN HALTEN

Wir halten stets unsere Versprechen. So erreichen wir eine vertrauensvolle und effiziente Zusammenarbeit in unserem Unternehmen. Wir denken zweimal nach, bevor wir ein Versprechen machen. Jeder von uns versucht alles, um dieses einzuhalten. Merken wir, dass wir das nicht können, kommunizieren wir es offen und bieten Alternativen an.

Young-Woo Jin, Finanz- und Rechnungswesen, ASK Chemicals Korea

Ich habe meine Karriere bei ASK Chemicals Korea im Juni 2016 begonnen und bin  für die Finanz- und Buchhaltungsabteilung in Korea tätig. Erfolgreiche Teamarbeit hängt stark vom Vertrauen unter den Kollegen ab. Sich an das zu halten, was vereinbart und versprochen wurde, ist dafür entscheidend. Das habe ich für mich selbst verinnerlicht. Sicherlich gibt es manchmal Situationen, in denen man nicht in der Lage ist, pünktlich zu liefern oder das Versprechen zu 100% einzuhalten. In solchen Situationen ist es wichtig, rechtzeitig mit dem Team darüber zu sprechen, damit alle informiert sind und vielleicht auch helfen können, eine Lösung zu finden.

​​​​​​​MEHRWERT SCHAFFEN

Wir konzentrieren uns darauf, für unsere Stakeholder und die ASK Chemicals-Gruppe Mehrwert zu schaffen. Das ist wichtiger als die Optimierung persönlicher, Abteilungsinteresse oder regionaler Ziele. „Mehrwert schaffen“ hat viele Facetten: zum Beispiel die Effektivität und Effizienz verbessern und Kosten reduzieren. Kollegen helfen, erfolgreich zu sein, indem wir Wissen teilen oder sie unterstützen. Lösungen sowie Zusatznutzen für Produkte und Services anbieten, für die unsere Kunden bereit sind zu zahlen. Gemeinsam tragen wir zum Erfolg unseres Unternehmens bei.

Markus Kotzur, Head of Human Resources Europe

Aus Sicht meiner Funktion in Human Resources frage ich mich , wie ich einen Mehrwert für das Geschäft und die Organisation schaffen kann. Was kann ich zum Erfolg von ASK Chemicals beitragen? 
Ich freue mich, wenn ich unsere Führungskräfte dabei unterstützen kann, ihre Ziele zu erreichen, sowohl bei (internen) Widerständen als auch bei Menschen, die Ihre Komfortzone selten verlassen.
Als Manager kann ich zum Erfolg meines Teams beitragen, indem ich meinen Teammitgliedern dort helfe, wo es angebracht ist.

ELAINE TEODORO, Senior HR Analyst, Brasilien

Ich arbeite seit 11 Jahren im Personalbereich von ASK Chemicals Brasilien und in dieser Zeit habe ich viel gelernt, bin gereift und habe mich weiterentwickelt. Bei meiner Arbeit in der Personalabteilung ist mein Hauptkunde der interne Kunde, und aufgrund der Größe des Werks ist es möglich, jeden Mitarbeiter beim Namen zu nennen und deren Geschichte und Wünsche zu kennen. Aber wenn wir über Menschen sprechen ist das, was für manche tatsächlich einen Mehrwert darstellt, vielleicht nicht dasselbe wie für andere. Das, was für den Einen wichtig ist, ist nicht unbedingt wichtig für den Anderen. Ich versuche also, mich in die Lage meines Kunden zu versetzen, zuzuhören, zu helfen, zu fragen, zu verstehen, was in dieser spezifischen Situation wirklich den Unterschied ausmacht. So, dass ich am Ende des Tages ein wenig mehr geschafft habe, als am Vortag. Das macht den Unterschied auf sinnvolle Weise aus, und das ist für mich die wahre Bedeutung von Mehrwert!